Skip to main content
BeitragProjektmanagement

Bau.Land.Partner: Konsensvereinbarung mit Ennepetal unterzeichnet

By 22. Januar 2024Februar 2nd, 2024Keine Kommentare
Bau.Land.Partner Ennepetal

Am 18.01.2024 erfolgte die Unterzeichnung einer Konsensvereinbarung zwischen der Stadt Ennepetal und der Initiative „Bau.Land.Partner“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen. „Bau.Land.Partner“ soll die Kommune dabei unterstützen, ein gut acht Hektar großes Geländes entlang der Hembecker Talstraße zu aktivieren.

Der Startschuss ist gefallen: Ansprache der Eigentümerinnen und Eigentümer erfolgt

Zug um Zug nehmen die Projektbeauftragten der Initiative Bau.Land.Partner nun Kontakt zu allen Eigentümerinnen und Eigentümern auf, um in die mögliche, weitere Entwicklung des Standorts einzusteigen. Erste Pflöcke konnten dabei bereits eingeschlagen werden. Die Mitwirkung der Eigentümerinnen und Eigentümer ist entscheidend, um beispielsweise künftige Flächenbedarfe der Gewerbetreibenden im weiteren planerischen Prozess zu berücksichtigen.

Wissenswertes

Mit Bau.Land.Partner unterstützt das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen Kommunen dabei, unter-  oder ungenutzte Flächen wieder zu „Bauflächen“ zu machen,  Nachfolgenutzungen zu prüfen und Standorte zu aktivieren. Dabei spielt die Einbindung und Mitwirkung der Eigentümerinnen und Eigentümer eine zentrale Rolle. Das dialogorientierte Verfahren von Bau.Land.Partner wird maßgeblich aus Landesmitteln getragen und durchgeführt durch die Projektleiterinnen und -leitern von NRW.URBAN.

Unser Auftrag

Hier ist die NRW.URBAN GmbH & Co. KG  tätig für das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihre Kontaktperson

Ulrike Holtel, Konzepte | Entwicklung, Portrait

Ulrike Holtel
Konzepte | Entwicklung

Fritz-Vomfelde-Straße 10,
40547 Düsseldorf
Tel.: 0221 54238.232

E-Mail schreiben

Kommentar verfassen