Skip to main content
FotostoryProjektmanagement

Münster: Grünes Wohnen im York-Quartier

By 10. Januar 2022Januar 11th, 2022Ein Kommentar
Baustelle, Hochbauarbeiten

Grünes Wohnen auf dem York-Areal

Auf dem York-Areal befindet sich die zweite „Großbaustelle“ der Stadt Münster und umfasst eine Fläche von 55.000 Quadratmetern. Wie beim Oxford-Quartier, unterstützt NRW.URBAN auch hier die Stadt Münster als Treuhänderin bei der Errichtung der notwendigen sozialen Infrastruktur. Die Gesellschaft KonvOY unterstützt NRW.URBAN zusätzlich als Dienstleisterin: sie übernimmt die Gesamtkoordination der Flächenentwicklung und die technische Koordination der Baureifmachung beider Areale, sorgt für den Rückbau nicht mehr notwendiger Gebäude, die Instandhaltung  der zu erhaltenden Gebäude und das Facility Management. Auch die Vermarktung der Grundstücke und die Öffentlichkeitsarbeit gehören zu den Aufgaben.

Denkmalwerte oder geeignete Gebäude bleiben erhalten und für neue Nutzungen geprüft. Der städtebauliche Entwurf – hervorgegangen aus einem Wettbewerb – sieht drei Bereiche vor: ein Quartierszentrum, einen Landschaftspark im Westen und dazwischenliegend Wohnquartiere in bestehenden und neuen Gebäuden. Im nördlichen Drittel und auf dem Sportplatz am südlichen Rand der Kaserne wurde die Baufeldfreimachung und Erschließungsarbeiten weitestgehend abgeschlossen. Parallel hierzu wurde mit dem Bau von Mehrfamilienhäusern begonnen. Die ersten Bezüge werden für Mitte 2022 erwartet.

Baustellenschild, im Hintergrund Baugebiet
Die Realisierung von bezahlbarem Wohnen ist auch auf dem York-Areal ein zentrales Anliegen. Neben der stadteigenen Gesellschaft "Wohn + Stadtbau", die bereits geförderten Wohnraum schafft, beginnen in Kürze noch weitere Investoren mit den Hochbauarbeiten.
Baustelle mit Kran
Baustelle, Hochbauarbeiten
Die neuen Straßen und Wege des York-Quartiers werden größtenteils nach englischen Grafschaften benannt.
Vermessungsarbeiten, Erschließung
Nachdem der Rückbau und die Bodensanierung sowie die Erschließungsarbeiten abgeschlossen wurden, wird der neue Bestand für die Dokumentation aufgemessen.
Asbesthaltige Materialien wurden im Zuge des Rückbaus separiert und für die fachgerechte Entsorgung vorbereitet.
Baustelle, Niederschlagaufbereitung
Das Niederschlagswasser der gesamten ehemaligen Kaserne wird in dem neuen unterirdischen Regenrückhaltebecken zurückgehalten und gedrosselt abgeführt.

Denkmalwerte oder geeignete Gebäude bleiben erhalten und für neue Nutzungen geprüft, sie geben dem neuen Quartier einen besonderen Charakter.

Bagger
Gebäude
Gebäude, Kindergarten

Wissenswertes

NRW.URBAN unterstützt die Stadt Münster dabei als Treuhänderin bei der Errichtung der notwendigen sozialen Infrastruktur. Sie übernimmt die Projektsteuerung für den Neubau von Kindergärten, Grundschulen, für den Neubau sowie Ertüchtigung von Sporthallen, als auch für die Sanierung von Bürgerhäusern. Die Gesellschaft KonvOY unterstützt NRW.URBAN zusätzlich als Dienstleisterin: sie übernimmt die Gesamtkoordination der Flächenentwicklung und die technische Koordination der Baureifmachung beider Areale, sorgt für den Rückbau nicht mehr notwendiger Gebäude, die Instandhaltung  der zu erhaltenden Gebäude und das Facility Management. Zudem unterstützt NRW.URBAN die Stadt bei der Vermarktung der Grundstücke und bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Ansprechpartner

Jörg Pescher
Projektmanagement

Revierstraße 3, 44379 Dortmund
Tel.: 0231 4341.309

E-Mail schreiben
Jörg Pescher, Projektmanagement, Portrait

Ein Kommentar

Kommentar verfassen