Der Bahnhof Dorsten verbindet das Ruhrgebiet mit dem Münsterland und wird täglich von 2.500 Reisenden und Pendlern genutzt. Die BEG begleitet und unterstützt die Stadt Dorsten bei der Herausforderung, einen denkmalgeschützten Bahnhof inkl. der angrenzenden Flächen schrittweise zu sanieren und zu entwickeln.

Denkmalgeschützter Bahnhof

Nach erfolgter Gleisverlegung hat das Eisenbahnbundesamt die Freigabe von rund 12.000 Quadratmetern Fläche genehmigt. Damit sind die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, um auch das Bahnhofsumfeld zu entwickeln. Die Verkehrsstation wurde bereits 2019 barrierefrei modernisiert, die Freigabe bedeutet nun grünes Licht für ein städtebauliches Herzstück im integrierten Stadtentwicklungsprogramm „Wir machen MITte“: Ein innerstädtisch integrierter Bürgerbahnhof, der nicht nur durch Gleise von der Innenstadt getrennt, sondern durch ein neu gestaltetes Umfeld angebunden wird. Dieses Vorhaben wird auch aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

„Es gibt vermutlich wenige kommunale Entwicklungsprojekte, die die Komplexität der integrierten städtebaulichen Entwicklung eines denkmalgeschützten Bahnhofs und seines Umfelds übertreffen.“

Ina ScharrenbachMinisterin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen

Wissenswertes

Bahnflächenentwicklung braucht Spezialwissen, Erfahrung und Zeit. Bau.Land.Bahn bündelt die Bahnimmobilien-Kompetenz aus 20 Jahren Bahnflächenentwicklung im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen und der DB Netz AG. Tausende Hektar nicht betriebsnotwendiger Liegenschaften wurden der kommunalen Planungshoheit zugänglich und zur Stadtentwicklung im Innern genutzt.

Heute begleitet Bau.Land.Bahn Sonderprogramme des Landes Nordrhein-Westfalen. Zudem verschafft das Unterstützungsangebot Städten und Gemeinden Klarheit darüber, welche Entwicklungspotenziale auf den Bahnliegenschaften aktuell bestehen, welche rechtlichen und technischen Erfordernisse zu klären sind, ob Fördermittel-Kombinationen Stadtentwicklung-Verkehr möglich sind und ob gutachterliche Untersuchungen eingeleitet werden können.

Unser Auftrag

Hier ist die NRW.URBAN GmbH & Co.KG tätig für das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihre Kontaktpersonen

Klaus-Dieter Büttner
Konzepte | Entwicklung

An der Reichsbank 8, 45127 Essen

Tel.: 0231 4341-276

E-Mail schreiben

Carsten Kirchhoff
Konzepte | Entwicklung

An der Reichsbank 8, 45127 Essen

Tel.: 0201 7476616

E-Mail schreiben
Carsten Kirchhoff, NRW.URBAN - BEG