Vom Aluminium-Walzwerk zum Gesundheitsquartier

Auf einer ehemaligen Industriebrache in Lüdenscheid entsteht das Quartier an der Wiesenstraße, eine Kombination aus Gesundheitscampus und Wohnpark.

Bereits 2019 nahm die Geschichte ihren Lauf, als das Unternehmen Novelis für sein Aluminium-Walzwerk nach 100jährigem Betrieb die Schließung ankündigte. Zurück blieb eine Industriebrache, die von der Stadt Lüdenscheid erworben wurde. Die Vision für die Revitalisierung der Fläche: ein neues Quartier mit Gesundheitscampus und Wohnraum für alle Generationen. 2020 besiegelte die Stadt dann die Zusammenarbeit mit BEG und NRW.URBAN, kurz darauf folgten erste Investorengespräche. Bereits Mitte 2021 lag der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan vor. Seit Mitte 2022 werden im südlichen Bereich des Areals die ersten Wohnkomplexe errichtet. Ein Ausbildungszentrum für Pflegekräfte, 200 neue Wohnungen sowie Reha- und Pflegeplätze entstehen in rasantem Tempo.

Lüdenscheid, Impression der Baustelle
Fotos: Christoph Kniel
Baustelle des Gesundheitscampus in Lüdenscheid

Ziele

  • Schaffung von neuem Wohnraum für alle Generationen
  • Schärfung des Profils der Stadt sowie der Region Sauerland als Präventions- und Medizin-Standort
  • Attraktivierung der Ausbildungs- und Wohnmöglichkeiten vor Ort für junge Menschen
  • Erreichung eines lebendigen Generationsmixes unter den Anwohnenden

Wissenswertes

Der Dreiklang aus systematischer Suche nach Baulandpotenzialen, kurzen, fachübergreifenden Abstimmungswegen und integrierten Planungskonzepten zeichnet die Landesinitiative „Bauland an der Schiene“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen aus. Sie legt ein besonderes und konkretes Augenmerk auf die gezielte Entwicklung von bezahlbarem Bauland im Einzugsbereich von Haltestellen des schienengebundenen Personennahverkehrs. Dies soll die angespannten Wohnungsmärkte ebenso wie den Verkehrsträger Straße entlasten. Integrierte Konzepte und kurze, fachübergreifende Abstimmungswege sollen den Umsetzungserfolg erhöhen.

Unser Auftrag

Hier ist die NRW.URBAN GmbH & Co. KG tätig für das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihre Kontaktpersonen

Carsten Kirchhoff, NRW.URBAN

Carsten Kirchhoff
Konzepte | Entwicklung

Fritz-Vomfelde-Straße 10
40547 Düsseldorf
Tel.: 0231 4341.272

E-Mail schreiben
Thomas Machulla, NRW.URBAN

Thomas Machulla
Projektmanagement

Fritz-Vomfelde-Straße 10,
40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 54238.317

E-Mail schreiben