Vor einem Backsteingebäude mit geöffnetem Tor stehen zwei Frauen und drei Männer.

Die ehemalige Ziegelei Pilgrim liegt seit mehreren Jahren brach, nachdem eine vorgesehene Entwicklung keine Mehrheit im damaligen Stadtrat fand. Ein neuer Eigentümer und die Stadt Lüdinghausen kooperieren seit September 2020 mit Bau.Land.Partner, um die Fläche an der Seppenrader Straße entwickeln zu können.

Bau.Land.Partner hat die Aufgabe, innerstädtische unter- oder nicht mehr genutzte Flächen in den Fokus zu nehmen und Wege zur Reaktivierung aufzuzeigen. In enger Abstimmung werden mit den Eigentümern und der Kommune maßgeschneiderte Entwicklungsperspektiven erarbeitet. Bürgermeister Richard Borgmann, Stadtplanerin Janine Schmidt und Wirtschaftsförderer Stefan Geyer haben sich kürzlich mit den Projektleitern von Bau.Land.Partner, Birgitt Gladisch-Kojo und André Stangier, vor Ort ein Bild über die aktuelle Situation verschafft.

„Die Stadt Lüdinghausen freut sich sehr darüber, dass das Projekt von den neuen Eigentümern mit Unterstützung von Bau.Land.Partner  in den Fokus genommen wird“, sagt Bürgermeister Richard Borgmann. Alle Beteiligten sind sich sicher, dass hier städtebaulich etwas ganz Besonderes entstehen kann und das Projekt zu einer weiteren Aufwertung des Siedlungsbereichs Hüwel führen wird.

Die Fläche hat aufgrund der Lage an der viel frequentierten Seppenrader Straße eine große Präsenz im Stadtbild.

Richard BorgmannBürgermeister von Lüdinghausen

Ihre Ansprechpartnerin

Birgitt Gladisch-Kojo
Projektmanagement

Fritz-Vomfelde-Straße 10, 40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 54238.252

E-Mail schreiben
Portrait Birgitt Gladisch-Kojo