Die Stadt Neukirchen-Vluyn entwickelt das rund 3,5 Hektar große Areal am Neukirchener Ring unweit des Ortszentrums Neukirchen in den nächsten Jahren in Kooperation mit NRW.URBAN auf Basis der kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie. Insgesamt sollen 140 neue Wohnungen entstehen. Das Baugebiet ist eines der letzten größeren zusammenhängenden Flächen für eine Wohnbaulandentwicklung aus einem Guss. Hier soll ein durchdachtes, nachhaltig ausgerichtetes Wohnquartier mit großem Grünanteil und hoher Lebensqualität für künftige Bewohner entstehen. Entscheidend zum Beitrag der Lebensqualität ist auch der Umgang mit dem ruhenden Verkehr, der in multifunktionalen Quartiersgaragen untergebracht werden soll, sodass die Autos nicht das Quartiersbild prägen.

Operative Unterstützung für die Kooperative Baulandentwicklung

Im Rahmen der Kooperativen Baulandentwicklung unterstützt NRW.URBAN die Stadt Neukirchen- Vluyn als Entwicklungsgesellschaft auf Zeit personell und finanziell bei der Bewältigung dieses Projektes. Sie plant und baut die Erschließung, übernimmt die Vermarktung der Baugrundstücke, erhält über eine Landesbürgschaft die notwendigen Darlehensmittel von der NRW.Bank zur Finanzierung und stellt das Projektmanagement sicher.

Luftbild Neukirchen-Vluyn, Geonetzwerk Metropole Ruhr, Schrägluftbildviewer
Bild: Geonetzwerk Metropole Ruhr, Schrägluftbildviewer

Entwicklung eines bedarfsgerechten Quartiers – für Neukirchen- Vluyn, für die Umwelt und für die Zukunft

Ziel der Stadt ist es, das Areal am Neukirchener Ring effizient zu nutzen, um wenig Fläche versiegeln zu müssen. Vom Neukirchener Ring führen zwei Stichstraßen in das neu entstehende Quartier, in den vorderen Bereichen entlang des Neukirchener Rings soll der Geschosswohnungsbau realisiert werden, der grün gestaltete und gemeinschaftlich nutzbare Innenhöfe umschließt. Hin zur angrenzenden Landschaft im Westen sollen überwiegend Reihenhäuser entstehen. Zusätzlich dazu werden Baufelder für besondere Wohnformen vorgehalten. Im Süden des Gebietes soll eine vierzügige Kindertagesstätte entstehen.

Drohnenbefliegung Neukirchen-Vluyn
Drohnenbefliegung Neukirchen-Vluyn
Drohnenbefliegung Neukirchen-Vluyn

Autofreies Quartier als Chance für die Lebensqualität

Am Rande des Quartiers sollen zusätzlich multifunktional genutzte Quartiersgaragen entstehen, um den Verkehr möglichst auf ein Minimum im Baugebiet zu reduzieren. Dies bietet unter anderem höhere Aufenthaltsqualitäten im öffentlichen Raum für Alt und Jung und hilft dabei, keine weitere Flächen zu versiegeln. Auch Photovoltaikanlagen und begrünte Fassaden sollen Beiträge zum Klimaschutz leisten. Zusätzlich sollen weitere Mobilitätsangebote, wie Car- Sharing in den Quartiersgaragen geschaffen werden.

Aktuell ist das Bauleitpanverfahren im Gange. Die Vermarktung der Baugrundstücke ist für Herbst 2024 geplant.

Projektziele

  • Schaffung von neuem, bezahlbarem Wohnbauland, u.a. öffentlich geförderter Wohnungsbau
  • Beitrag zum Klimaschutz
  • Attraktivierung der Gemeinde für potenzielle neue Bewohner

Wissenswertes

Mit der Kooperativen Baulandentwicklung unterstützt das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen Kommunen bei der Mobilisierung und Entwicklung von Wohnbaugrundstücken, auf denen später vielfältige und qualitativ ansprechende Quartiere mit einem Anteil von mindestens 30 Prozent gefördertem Wohnungsbau entstehen werden.

Städte und kleinere Kommunen im Einzugsbereich von Metropolen und Ballungsräumen werden als Wohnstandort immer beliebter. So stärkt die Initiative Bau.Land.Leben eine ganze Region.

Unser Auftrag

Hier ist die NRW.URBAN GmbH & Co. KG  tätig für das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihre Kontaktpersonen

Jonas Schwarz, NRW.URBAN

Jonas Schwarz
Projektmanagement

Fritz-Vomfelde-Straße 10,
40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 54238.478

E-Mail schreiben