Großzügig, hell, transparent und nachhaltig – so soll das neue Empfangsgebäude des Paderborner Hauptbahnhofes zur Mobilitätsdrehscheibe für die Region werden. Geplant sind der  Neubau der Bahnhofs-Empfangshalle und eines IntercityHotels, ein Meilenstein für Paderborn und Umgebung.

Die BEG hatte das Projekt begleitet und moderiert – dies war aufgrund der technischen Herausforderungen, der unterschiedlichen Eigentumsverhältnisse sowie der beengten Situation am Bahnhof eine herausfordernde Aufgabe, die schließlich mit der Beurkundung der Verträge erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Gebäude und Technik nach neuesten ökologischen Standards

Die neue Empfangshalle wird zum attraktiven Eintrittstor in die Stadt, direkt darüber wird sich ein IntercityHotel mit 380 Betten befinden. Die Stadt selbst wird im Rahmen der Gesamtmaßnahme Fahrrad- und PKW-Parkhäuser errichten. Besonderen Wert haben die Projektbeteiligten auf eine nachhaltige und ökologische Gebäudetechnik mit Photovoltaik und Grundwasserwärmepumpen gelegt: Geheizt und gekühlt wird das neue Bahnhofsgebäude mit Wasser aus der Pader. Ein Teil des benötigten Stroms wird durch Photovoltaikanlagen auf dem Gebäude und an der gleisseitigen Fassade erzeugt. 

Ihr Ansprechpartner

Udo Klösgen
Projektmanagement

Fritz-Vomfelde-Straße 10, 40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 54238.377

E-Mail schreiben
Portrait Udo Klösgen

Ihr Ansprechpartner

Carsten Kirchhoff
Konzepte | Entwicklung

An der Reichsbank 8, 45127 Essen
Tel.: 0201 7476616

Carsten.Kirchhoff@nrw-urban.de