Ein Dorf im Wandel

Das Dorf Schophoven in der Gemeinde Inden ist durch den Tagebau stark beeinflusst; mit einer städtebaulichen Entwicklung und funktionaler Aufwertung soll es zu einem zukunftsorientierten Ort am Rande des entstehenden Indesees weiterentwickelt werden. Als eines der ersten Projekte, das rund um den zukünftigen Indesee realisiert wird, wird in Schophoven eine Sichtachte gebaut werden, mit der zentrale Aufenthalts– und Freizeitqualitäten in der neu entstehenden Landschaft geschaffen werden. Die Achse verknüpft bestehende Siedlungsbereiche mit neu entstehenden Quartieren, mit dem zukünftigen See und der Keimzelle des Ortes, einem Rittergut. Die Bürgerinnen und Bürger von Schophoven werden davon ebenso profieren wie Touristen, die zukünftig den Ort und die entstehende Marina besuchen werden. Die Landesgesellschaft Starke Projekte GmbH unterstützt das Vorhaben in Schophoven, indem sie ihre Unterstützungsleistungen für die Ausrichtung eines Planungswettbewerbs zur Konzeption der Projektbestandteile anbietet.

Visualisierung des zukünftigen Indesees mit Schophoven am Ufer, Indeland GmbH/HH Vision
Bild: Indeland GmbH/HH Vision

Projektziele

  •  Grüne Sichtachsen, Zukunftsquartier, Verkehrsinfrastruktur, Aufenthaltsqualität 
  • Modellcharakter und Imageverbesserung: Übertragbare Konzepte, Identitätsstiftung, Attraktivitätssteigerung 

Maßnahmen

  • Konzeptionelle Begleitung der Gemeinde bei der Entwicklung eines Planungswettbewerbs 
  • Qualifizierung des Projektes für die Akquise weiterer Fördermittel 

Wissenswertes

Die Starke Projekte GmbH spielt eine Schlüsselrolle in der Unterstützung der Städte und Gemeinden im Rheinischen Revier, insbesondere durch Beratung, Qualifizierung von Projekten, Beschaffung von Studien und Gutachten sowie Fördermittelmanagement. Dieses Engagement ist Teil des umfangreichen Programms zur Stadtentwicklung der Zukunft im Rheinischen Revier (STEP RR), das vom Land Nordrhein-Westfalen initiiert wurde, um den durch den Kohleausstieg bedingten Strukturwandel positiv zu gestalten. Die Initiative soll einfache Verfahren und schlanke Prozesse ermöglichen und den Kommunen ermöglichen, jederzeit Förderanträge für Einzelmaßnahmen zu stellen, wodurch ein flexibler Rahmen für die Stadtentwicklung geschaffen wird. 

Starke Projekte Zusatz Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Starke Projekte Zusatz neu

Ihre Kontaktperson

Ulrike Holtel, Konzepte | Entwicklung, Portrait

Ulrike Holtel
Konzepte | Entwicklung

Fritz-Vomfelde-Straße 10,
40547 Düsseldorf
Tel.: 0221 54238.232

E-Mail schreiben