Starke Projekte für das Rheinische Revier

Uns ist es in die DNA eingeschrieben, nachhaltige Konzepte für Wohnen, Arbeiten und Mobilität zu entwickeln sowie heute schon die Regionen von morgen zu planen – auch im Rheinischen Revier. Da der Strukturwandel und die Energiewende im Rahmen des beschlossenen Kohleausstiegs die Kommunen im Rheinischen Revier vor große Herausforderungen stellen, hat die Landestochter NRW.URBAN für diese besondere Aufgabe die Starke Projekte GmbH ins Leben gerufen. Im Auftrag des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bauen und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen entlastet sie die Kommunen durch Beratung und die Beschaffung gutachterlicher Expertisen und Planungsleistungen für städtebauliche, strukturwirksame Projekte. In dem Kontext stellt sie ein zentrales Fördermittelmanagement für nicht-investive Leistungen bereit. Damit geht nicht nur eine finanzielle, sondern auch personelle Unterstützung der Kommunen und eine Beschleunigung der Antragsprozesse im Rheinischen Revier einher.

Zukünftige Sichtachse zum Indesee in Schophoven

Grünverbindung zwischen Gut und See

In Zusammenarbeit mit der Starke Projekte GmbH und dem beauftragten Büro ISR hat die Gemeinde Inden Mitte 2023 einen freiraumplanerischen Wettbewerb ausgelobt, der Planerinnen und Planer dazu aufforderte, die Sichtachse von Gut Müllenark zum Indesee auf angemessene Weise zu gestalten. Das Projekt zielt darauf ab, eine direkte Grünverbindung zwischen dem Gut, dem See und dem geplanten Quartier „Bartholomäus Pfädchen“ aufzuwerten.

Nächste Schritte

Nachdem im November 2023 ein Siegerentwurf des freiraumplanerischen Wettbewerbs gekürt wurde, wird nun auf eine Umsetzung hingearbeitet. Mit Beginn des neuen Jahres werden die Verhandlungsgespräche mit Gerko Schröder und Klaus-Peter Lorenz Teibhaus Landschaftsarchitektur aufgenommen. Die Planungen sollen im Laufe des kommenden Jahres ausgearbeitet werden, so dass Ende 2024 mit den ersten Arbeiten begonnen werden kann.

Starke Projekte Zusatz Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Ihre Kontaktperson

Ulrike Holtel
Konzepte | Entwicklung

Fritz-Vomfelde-Straße 10, 40547 Düsseldorf
Tel.: 0221 54238.232

E-Mail schreiben
Ulrike Holtel, Konzepte | Entwicklung, Portrait