Revitalisierung in Siegen

Das geplante Wohnquartier Wellersberg stellt eine innovative Lösung zur Behebung der Wohnungsnot in Siegen dar und zielt gleichzeitig darauf ab, den Erholungswert der Stadt signifikant zu steigern. In enger Zusammenarbeit mit NRW.URBAN und durch sorgfältige, nachhaltige Planung soll ein sozial durchmischtes Quartier entstehen, das nahtlos in das bestehende Stadtbild integriert wird und als Impulsgeber für die urbane Entwicklung fungiert. 

Strategische Lage mit Entwicklungspotenzial

Das insgesamt 18 Hektar große Areal Wellersberg, ehemals eine Militärbrache der belgischen Streitkräfte, befindet sich in zentraler Lage nahe der Siegener Innenstadt. Angrenzend an den Stadtwald Tiergarten und in unmittelbarer Nähe zur DRK-Kinderklinik, wird diese Fläche als Schlüsselgebiet für städtische Entwicklungen gesehen. Angesichts eines akuten Wohnraummangels in der Stadt, plant die Stadt Siegen hier die Errichtung eines vielseitigen Wohnquartiers unter Berücksichtigung von Umweltaspekten, um die Biodiversität zu schützen und die städtische Struktur zu stärken. Zudem ist eine große Grün- und Erholungsfläche im Übergang zum angrenzenden Stadtwald vorgesehen.

Bilder: Stadt Siegen

Vielfältiges Wohnangebot im neuen Quartier

Rund 225 Wohneinheiten, darunter Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser, sind auf ca. 10 der 18 Hektar des Wellersberg-Areals geplant. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Bereitstellung von gefördertem Wohnraum, der mindestens 30% des Gesamtangebots ausmachen soll. Dieses Vorhaben soll nicht nur neuen Wohnraum schaffen, sondern auch die städtische Infrastruktur verbessern und die Lebensqualität durch integrierte Naherholungsbereiche erhöhen.

Wissenswertes

Mit der Kooperativen Baulandentwicklung unterstützt das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen Kommunen bei der Mobilisierung und Entwicklung von Wohnbaugrundstücken, auf denen später vielfältige und qualitativ ansprechende Quartiere mit einem Anteil von mindestens 30 Prozent gefördertem Wohnungsbau entstehen werden.

Städte und kleinere Kommunen oder Gemeinden im Einzugsbereich von Metropolen und Ballungsräumen werden als Wohnstandort immer beliebter. So stärkt die Initiative Bau.Land.Leben eine ganze Region.

Unser Auftrag

Hier ist die NRW.URBAN GmbH & Co. KG tätig für das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihre Kontaktperson

Jennifer Boländer, Projektmanagement, Portrait

Jennifer Boländer
Projektmanagement

Fritz-Vomfelde-Straße 10,
40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 54238.315

E-Mail schreiben