Skip to main content
BeitragKonzepte | Entwicklung

Wettbewerbsausstellung „Auf dem Weg zum See“ in Schophoven

By 25. Oktober 2023März 11th, 2024Keine Kommentare
Visualisierung des zukünftigen Indesees mit Schophoven am Ufer, Indeland GmbH/HH Vision
Bild: Indeland GmbH/HH Vision

Am Samstag den 25. November 2023 zwischen 11.00 und 15.00 Uhr sowie am Sonntag den 26. November 2023 zwischen 12.00 und 15.00 Uhr findet in Schophoven in der Gemeinde Inden im Rahmen des freiraumplanerischen Wettbewerbs „Sichtachse vom Gut Müllenark hin zum entstehenden Indesee“ eine Ausstellung statt. Gezeigt werden dort die zwölf eingereichten planerischen Entwürfe zur  Weiterentwicklung des malerischen Dorfes Schophoven im Rheinischen Revier. Das Event markiert einen bedeutenden Meilenstein des Strukturwandels in der Region. In einer Folgeveranstaltung am 28.11. werden dann die Siegerentwürfe gekürt.

Kreative Ideen für das „Bartholomäus Pfädchen“

In Zusammenarbeit mit der Starke Projekte GmbH und dem beauftragten Büro ISR hat die Gemeinde Inden Anfang des Jahres diesen Wettbewerb ausgerufen, der Planerinnen und Planer sowie andere kreative Köpfe dazu herausfordert, die Sichtachse von Gut Müllenark zum Indesee auf eindrucksvolle Weise zu gestalten. Dieses Projekt zielt darauf ab, eine direkte Grünverbindung zwischen dem Gut, dem See und dem geplanten Quartier „Bartholomäus Pfädchen“ herzustellen. Die erste Etappe dieses ehrgeizigen Vorhabens, der Wettbewerb zur „Sichtachse vom Gut Müllenark hin zum entstehenden Indesee,“ steht kurz vor dem Abschluss und bildet den Auftakt für eine umfassende landschaftsarchitektonische Gestaltung und Aufwertung.

Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am Wettbewerb in der Gemeinde Inden ist von besonderer Bedeutung, da dies das erste Mal in der Geschichte der Gemeinde ist, dass sie die Gelegenheit haben, aktiv an einem Preisgericht zu einem freiraumplanerischen Wettbewerb teilzunehmen. Im Sommer wurden sie nach einer Bewerbungsphase als Sachpreisrichterinnen und -richter aus der Bevölkerung ausgelost, um gemeinsam mit Fachpreisrichtern den Wettbewerb zu begleiten

Der Indener Ortsteil Schophoven, mit der hier gut erkennbaren Sichtachse vom zukünftigen Indesee zum historischen Gut Müllenark
Der Indener Ortsteil Schophoven, mit der gut erkennbaren Sichtachse vom zukünftigen Indesee zum historischen Gut Müllenark. Bild: RWE Power

Wissenswertes

Uns ist es in die DNA eingeschrieben, nachhaltige Konzepte für Wohnen, Arbeiten und Mobilität zu entwickeln sowie heute schon die Regionen von morgen zu planen – auch im Rheinischen Revier. Da der Strukturwandel und die Energiewende im Rahmen des beschlossenen Kohleausstiegs die Kommunen im Rheinischen Revier vor große Herausforderungen stellen, hat die Landestochter NRW.URBAN für diese besondere Aufgabe die Starke Projekte GmbH ins Leben gerufen. Im Auftrag des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bauen und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen entlastet sie die Kommunen durch Beratung und die Beschaffung gutachterlicher Expertisen und Planungsleistungen für städtebauliche, strukturwirksame Projekte. In dem Kontext stellt sie ein zentrales Fördermittelmanagement für nicht-investive Leistungen bereit. Damit geht nicht nur eine finanzielle, sondern auch personelle Unterstützung der Kommunen und eine Beschleunigung der Antragsprozesse im Rheinischen Revier einher.

Förderzusatz BMWK

Ihre Kontaktperson

Ulrike Holtel, Konzepte | Entwicklung, Portrait

Ulrike Holtel
Konzepte | Entwicklung

Fritz-Vomfelde-Straße 10,
40547 Düsseldorf
Tel.: 0221 54238.232

E-Mail schreiben

Kommentar verfassen