Auf der rund fünf Hektar großen Fläche der ehemaligen Gießerei der Gasmotorenfabrik der Deutz AG entsteht ein modernes, gemischtes und gemeinwohlorientiertes Stadtquartier, in dem die Geschichte des Ortes an jeder Stelle erlebbar ist. Rund 4,5 Hektar sind im Besitz von NRW.URBAN, die restliche Fläche ist in Privatbesitz.

Die Planungen:

  • bezahlbarer Wohnraum für Familien, Studenten und ältere Menschen
  • eine Freiraumqualität und Vitalität fördernde Infrastruktur
  • Ansiedlung von Betrieben aus Kunst und Kultur, Gastronomie
  • Dienstleistungs- und kleinere Gewerbebetriebe
  • Kindertagesstätte und öffentliche Spielbereiche
  • öffentliche Grünzüge: Vernetzung des Quartiers mit dem Mülheimer Hafen, dem Rhein-Ufer sowie mit umliegenden Quartiere
  • Nutzung und Integration der Denkmäler sowie weiterer erhaltenswerter Gebäude

Standortvorteile

Erstklassige Verkehrs­anbindung

  • 15 Minuten vom Kölner Hauptbahnhof
  • 15 Minuten bis zum Flughafen Köln/Bonn
  • 10 Minuten bis zum Autobahnkreuz Köln-Ost
  • gute Erreichbarkeit von Haltepunkten der Kölner Verkehrs-Betriebe

Lebendige Strukturen durch gute Mischung

  • barrierefreies Generationenwohnen
  • repräsentative Penthouse-Wohnungen
  • günstiger sozialer Wohnungsbau für Familien
  • Einbindung in ein spannendes Kreativquartier
  • Möhring-Halle als zentraler Ort für Kultur und Kunst
  • Nahversorgung durch das Einkaufsgebiet rund um den Wiener Platz

Lage direkt am Rhein

  • Grün- und Freiräume am Rheinufer
  • grüne Korridore als Verbindung der Wohnbereiche

Historie

Nachdem sich die Deutz AG mit ihren Produktionsstandorten sukzessive aus dem Stadtteil zurückgezogen hat, hatte die Landesentwicklungsgesellschaft bereits im Jahr 1996 für den Grundstückfonds NRW einen der am schwierigsten zu entwickelnden Abschnitte des Gebiets erworben: die rund fünf Hektar große Fläche der ehemaligen KHD-Gießerei. Bei der Perspektivenentwicklung für den Stadtteil im Entstehen hat die Stadt Köln jüngst das erneute frühzeitige Beteiligungsverfahren der Öffentlichkeit zum Bebauungsplan für das Otto- und Langen-Quartier durchgeführt, das auf große Resonanz gestoßen ist.

Weitere Informationen finden sich hier:

https://www.meinungfuer.koeln/dialoge/otto-langen-quartier-muelheim#uip-1

Die nächsten Schritte

NRW.URBAN beabsichtigt, ihr 4,5 Hektar großes Grundstück als Ganzes an einen Investor zu verkaufen.

Hierfür startet Anfang 2022 ein mehrstufiges Verkaufsverfahren, das öffentlich bekannt gemacht wird. Die erste Stufe ist ein Qualitätswettbewerb um das beste Konzept zur Entwicklung der Fläche. Die Teilnehmer mit den besten Konzepten können in der zweiten Stufe ein Kaufpreisangebot abgeben. Die inhaltlichen Vorgaben für den Grundstücksverkauf werden eng mit der Stadt Köln und dem Land NRW abgestimmt.

Interessenten, die das gesamte Grundstück erwerben möchten, können sich auf unserer Interessentenliste eintragen lassen.

Ihre Ansprechpartnerin

Maria Odenthal
Projektmanagement

Revierstraße 3, 44379 Dortmund
Tel.: 0231 4341.352

E-Mail schreiben
Maria Odenthal, Projektmanagement, Portrait