Skip to main content
Beitrag

Unterstützung für die Digitalisierung von Bauleitplänen – ab 2023 auch Antragstellung für Flächennutzungspläne

By 2. November 2022November 10th, 2022Keine Kommentare
Grafik zur Digitalisierung der Bebauungspläne, xPlanung

Die XPlan-konforme Digitalisierung von Bauleitplänen steht ab 2023 für alle Städte und Gemeinden an, um einheitliche Standards zu schaffen. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt Kommunen mit Zuschüssen und Rahmenvertragspartnerschaften bereits jetzt, vor dem 31.12.2019 erstellte Bauleitpläne zu digitalisieren – und ab 01.04.2023 ist dabei auch die Antragstellung für Flächennutzungspläne möglich.

Besonders wissenswert:

  1. Um bei der Beauftragung auf Rahmenvertragspartner-Büros zugreifen zu können, schließen Sie jederzeit eine entsprechende Vereinbarung mit der zentralen Vergabestelle bei NRW.URBAN.
  2. Für die Digitalisierung von Bauleitplänen nach dem XPlan-Standard stehen Fördermittel in Form eines 50%igen Zuschusses zur Verfügung. Wichtig: erst Förderantrag bei der Bezirksregierung und Bestätigung der Bezirksregierung, dann Beauftragung.
  3. Weitere Informationen und die fortlaufende Aktualisierung besonders häufig gestellter Fragen finden Sie hier auf Seiten des Ministerium.
  4. Alle Kommunen, die die Rahmenvertragsinitiative bereits nutzen, finden weitere Informationen im Bereich der digitalen Beschaffungsstelle der Initiative.

Arbeitserleichterung für die Bauleitplanung: Weitere Rahmenverträge und Muster-Leistungsverzeichnisse

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes NRW  hat NRW.URBAN mit der Erstellung von Muster-Leistungsverzeichnissen und der europaweiten Ausschreibung  besonders gefragter Gewerke beauftragt. So fungiert die 100%ige Landestochter als zentrale Beschaffungsstelle.

Über 80 Städte und Gemeinden entlasten sich auf diesem Wege bereits von zeitintensiven Einzelvergaben. Sie profitieren von der unkomplizierten Beauftragung von Planungs- und Gutachterleistungen zu den Gewerken Gefährdungsabschätzung Boden und Altlasten (neu!), Boden und Altlasten, Rechtsplan, Schallgutachten, Verkehrsuntersuchungen, 1.000 Bäume und Projektsteuerungs-/ Projektmanagementleistungen zur Unterstützung von betroffenen Kommunen der Unwetterkatastrophe. Aktuell in der Ausschreibung befindet sich der Rahmenvertrag „Baugrunduntersuchungen“; weitere folgen fortlaufend. Mehr dazu hier:

Zur Rahmenvertragsinitiative

Wissenswertes

Die Initiative Bau.Land.Leben des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen umfasst Unterstützungsangebote für Städte und Gemeinden, um bei der Aktivierung und Entwicklung von Baulandpotenzial zu entlasten. Sie wird durchgeführt von der landeseigenen Tochtergesellschaft NRW.URBAN.

Unser Auftrag

Hier ist die NRW.URBAN GmbH & Co. KG  tätig für das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihr Ansprechpartner

Peter Driesch
Projektmanagement

Fritz-Vomfelde-Straße 10, 40547 Düsseldorf
Tel.: 02 11 54238.316

E-Mail schreiben
Peter Driesch, Projektmanagement, Portrait

Kommentar verfassen